Monatsarchive: September 2011

Wie viele Nullen haben eigentlich 40 Millionen?

Jinan ist groß. Sechs Millionen Menschen sind eine ganze Menge, wenn man aus Mitteleuropa kommt. Infolgedessen ist hier alles riesig. Wenn Straßen neu gebaut werden, fängt man unter vier Spuren gar nicht an. Flughäfen, Bahnhöfe, Wohnblocks, Stadien, Einkaufszentren: Einfach alles … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 3 Kommentare

Home sweet home

Wenn man weit weg von zuhause lebt, macht man sich Gedanken über die Bedeutung des Wortes “Heimat”. Ich würde sagen: Heimat ist, wenn einem alltägliche Dinge nicht auffallen. Damit meine ich Dinge wie Gerüche und Geräusche, aber auch Dinge, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 4 Kommentare

Ein Papagei, der Nihao sagt

Hinter uns liegt unser drittes Wochenende in China – unglaublich, wie die Zeit rast. Es begann eher wenig vielversprechend: Am Freitagnachmittag stolze sechs Wohnungen besichtigt, von denen eine einzige auch nur annähernd in Frage kommt. Das Problem: Die Aussage “Maybe … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 2 Kommentare

Der Weltmeister zu Gast bei Feinden

Jinan ist der Nabel der chinesischen Fußballwelt – oder zumindest ganz nah dran. Die hiesige Männermannschaft hat beispielsweise 2010 die chinesische Meisterschaft gewonnen. Auch Frauenfußball ist populär: So kamen kürzlich geschätzte 5000 Menschen zum Olympia-Qualifikationsspiel der chinesischen Mannschaft gegen den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 1 Kommentar

Ein bisschen Franken in Shandong

Liebes Tagebuch, schon wieder muss ich mich bei dir entschuldigen, weil ich so lange keine Zeit für dich hatte. Ich muss sagen, mein neuer Freund China hält mich ganz schön auf Trab. Vor allem mit seiner seltsamen Sprache. Jeder Ton … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 7 Kommentare

Wenn die Regierung zum Abendessen lädt

Liebes Tagebuch, unser Umzug nach China hat uns einen beachtlichen sozialen Aufstieg beschert. Wir werden hier sogar auf offizielle Abendveranstaltungen der Behörden eingeladen. Ich hatte extra den ganzen Tag nichts gegessen, weil ich dachte, da gebe es sicher nur vom … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 4 Kommentare

Meine singenden Kommilitonen und ich

Liebes Tagebuch, dass ich toll singen kann, wissen außer dir nur die wenigsten meiner Freunde. Schon lange plane ich, einmal Gesangsunterricht zu nehmen, um meine Stimme weiter zu perfektionieren. Die erste Chinesisch-Stunde an der Shandong University heute dürfte ein Schritt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 4 Kommentare

Reichtum macht übrigens unglücklich.

Heute wieder viel entdeckt, darunter: 1. Beim Zeitunglesen (China Daily, auf englisch erscheinende, hiesige Tageszeitung): Der Meldung, dass ein Manager der China Constuction Bank (da sind wir übrigens seit Kurzem Kunden) betrunken mit dem Auto eine Frau totgefahren hat, sind … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 5 Kommentare

Von Windeln und neuen Freunden

Liebes Tagebuch, bitte entschuldige, dass ich dich so lange vernachlässigt habe. Ich kann dir das erklären. Ich habe einen neuen Freund. Er heißt China. Er ist ein bisschen seltsam, riecht komisch, meine Sprache spricht er nicht und er benimmt sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 8 Kommentare